Mittwoch, 28. Juni 2017

Flotte Beinfreiheit für den Sommer

Zur Zeit sehe ich viele Frauen mit so schönen lockeren leichten Sommerhosen rumlaufen. Auch in ganz vielen Geschäften hängen sie an den Ständern.

Teuer sind sie meistens nicht, so dass ich immer wieder in Versuchung kam. Aber in diesem Fall hab ich es geschafft standhaft zu bleiben. Die Schnitte sind so einfach, dass kann ich doch auch ohne grossen Zeitaufwand.

Also hab ich angefangen in meinem Schnittmusterordner auf dem PC zu stöbern und bin auch fündig geworden.

Es ist das Freebook "Flotte Beinfreiheit" von YvaR.


Die Hose besteht aus nur zwei Schnittteilen. Eigentlich gibt es dann keine Nahttaschen. Es wird aber gezeigt, wie es trotzdem geht. Nur nicht hier bei meiner Hose. Da hat mir nämlich der Stoff dafür nicht gereicht. Aber es ist noch eine zweite entstanden. Die dann mit. Die zeig ich euch, wenn ich Fotos habe.

Eigentlich sollte es auch ein Stoff aus meinem nicht gerade kleinen Vorrat werden. Eigentlich.
Nur dann sollte ich die Hose meines Mannes kürzen und habe noch ein passenden Jeansabsteppgarn benötigt.
Und so was gibt es dummerweise in Stoffgeschäften.
Ich hatte mir ganz fest vorgenommen nicht weiteres zu kaufen.


Dann hatten sie schon vor dem Laden eine Krabbelkiste wo mich zwei Stoffe so stark anlachten, dass ich einfach nicht nein sagen konnte. Dummes "Halt nach Sonderangeboten Ausschau Gen".

Und dann musste ich drinnen auch noch etwas auf das Bezahlen warten. Ganz gefährlich wenn das direkt neben einem Stoffregal ist.

Na ja, das Ergebnis ist diese Hose. Ein ganz weicher Viskosestoff.  Der trägt sich auch bei diesem heissen Wetter sehr angenehm.


Durch das luftige weite fallen spürt man sie so gut wie gar nicht.

Genäht hab ich die Hose in Gr. S. Es steht drin, dass sie am Gesäss recht knackig sitzt. Von der Größenangabe war ich am oberen Rand.
Beim Zuschneiden hab ich gemerkt, dass der Stoff mir von der Breite nicht reicht. Gekauft hatte ich mir nur 1 m. Also hab ich einfach erst die eine Seite zugeschnitten, das Schnittmuster rübergeschoben und dann die andere Seite. Ca. 5 cm in der Breite weggenommen.


Uups, es steht doch da, sie sitzt knackig im PoBereicht. Da hab ich mich erst mal geärgert. Einfach nicht das Hirn richtig eingeschaltet beim zuschneiden. Denn genau da wo es knackig sitzt, die Weite rausgeommen.
Trotzdem erst mal genäht. Wenn sie mir zu eng ist, dann werde ich wohl jemanden finden dem sie passt.
Und gottseidank. Sie passt. So im stehen wirkt sie recht locker. Im Sitzen dürfte aber nicht weniger sein, sonst würden die Nähte zu sehr spannen.


Oben wird einfach ein Bündchen hingenäht. Da meins schon nach einmal anziehen sehr locker sass hab ich mir noch eine Kordel (besser gesagt einen Schnürsenkel, der rumlag....) eingezogen. Ist doch angenehmer, wenn sie die Hose nicht einfach den Weg nach unten antreten kann.


Als Beinabschluss hab ich einfach einen Gummi eingezogen. Was ich auch ganz nett in dem Ebook fand, dass Beinlägenmsse in 5 cm Schritten eingezeichnet sind. Dadurch konnte ich schnell sehen, dass mir mein 1 m ganz genau ausreichen wird.

Eine kleine Änderung am Schnittmuster hab ich vorgenommen. Die hintere Naht hab ich um ca. 5 cm nach oben gezogen, da ich es nicht mag, wenn die Hose im Sitzen weit unten sitzt. Vorne ist es gleich geblieben.

Hier seht ihr das schöne Muster noch  mal im Detail.


Ach ja, das Shirt ist eines meiner ersten die ich mir genäht hatte, das Lemon Juice von Ottobre und der Hut nach Schnablinas Sommerhut.


Da heute Mittwoch ist schaue ich beim MMM vorbei.
AWS.

Kommentare:

  1. Eine luftig leichte Sommerhose. Sicher sehr angenehm in der Hitze zu tragen.
    Ich habe auch noch bunte "Viskoseschnäppchen" im Schrank. Deine "flotte Beinfreiheit" ist eine schöne Idee zur Verarbeitung.
    LG Uta

    AntwortenLöschen
  2. Eine luftig leichte Sommerhose. Sicher sehr angenehm in der Hitze zu tragen.
    Ich habe auch noch bunte "Viskoseschnäppchen" im Schrank. Deine "flotte Beinfreiheit" ist eine schöne Idee zur Verarbeitung.
    LG Uta

    AntwortenLöschen
  3. Wow, sehr sehr schick! Nicht nur die Hose, alles! Den Hut liebt meine Tochter, ich glaube, ich muss nun auch 😉 und du hast so Recht! Ich fühle mich in Stoffläden immer wie ein Kind an der Kasse vor den Süßigkeiten-Regalen 😂 liebe Grüße, Jenny

    AntwortenLöschen
  4. Du nähst immer richtig coole Sachen!!!
    Das gesamte Outit gefällt mir sehr gut.
    Ganz liebe Grüße Katrin

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar. Schön, wenn ihr euch meldet.